Willkommen bei der FDP Schleiden

Lokales - Meldungen

10.11.2015: Antrag – Kollosseum

An den
Bürgermeister der Stadt Schleiden
Blankenheimer Straße 2
53937 Schleiden

Antrag

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die Fraktion der FDP im Rat der Schleiden beantragt im Rahmen der Haushaltsberatung für 2016 in der Sitzung des Rates am 12.11.2015 folgende Beschlussvorlage mit aufzunehmen:

Der Rat der Stadt Schleiden beschließt, die Jugendeinrichtung „Kolosseum“ Lindenstraße 3 in 53937 Schleiden mit dem Träger „Kolosseum Gemünd e.V“ mit jährlich 5.000,-- € (in Worten: fünftausend) zu unterstützen.
Dazu wird der Bürgermeister beauftragt, mit dem Kolosseum Gemünd e.V. einen schriftlichen  Vertrag abzuschließen, der folgende Eckpunkte umfasst:
  • Die Stadt Schleiden verpflichtet sich, dem Verein einen jährlichen Zuschuss  i.H.v.  5.000 € zu zahlen, fällig jeweils zum 1.4. eines jeden Jahres, erstmals zum 1.4.2016.

  • Der Verein verpflichtet sich gegenüber der Stadt Schleiden, sozialpädagogische Jugendarbeit durch ausgebildete Fachkräfte zu erbringen, die der Kontrolle durch das Kreisjugendamt unterliegen.

  • Der Vertrag wird zunächst auf die Dauer von 5 Jahren abgeschlossen und verlängert sich um weitere 5 Jahre, wenn er nicht spätestens 6 Monate vor Ablauf von einer Vertragspartei gekündigt wird.

  • Der Vertrag steht unter der auflösenden Bedingung der Einhaltung der Verpflichtung durch den Verein. D.h. sobald keine sozialpädagogische Jugendarbeit durch ausgebildete Fachkräfte mehr erfolgt, endet der Vertrag auch vor regulärem Zeitablauf automatisch.

Deckungsvorschlag: Die notwendigen Finanzmittel sollen über die Mehreinnahmen im Bereich der Hundesteuer auf Grund der neuesten Hundebestandsprüfung
(ca. 6000 € p.a.) erbracht werden.

Begründung:

Seit vielen Jahren ist das Kolosseum in Gemünd Anlaufpunkt für Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit.
Zunächst unter evangelischer Obhut, ist die Jugendeinrichtung seit 2007 in der Trägerschaft des gemeinnützigen Vereins „Kolosseum-Gemünd e.V.“

Obwohl bisher die Kosten für die pädagogische Betreuung vom Kreis Euskirchen übernommen werden, ist die Einrichtung zur Finanzierung der laufenden Kosten wie Miete, Strom, Telefon, Heizöl, aber auch bei größeren Anschaffungen und dem notwendigen pädagogischen Material stets auf Spenden angewiesen.
Das gleiche gilt für die Finanzierung der zahlreichen besonderen Aktionen.
So hat in der Vergangenheit mit der Vorführung des Films Edelweißpiraten, Gesprächen mit Zeitzeugen und einem sehr erfolgreichen Graffitiseminar ein Projekt "Bunt statt Braun" stattgefunden. Mehrfach durchgeführt wurde das Projekt "Schreipuppen". Dort bekommen die Teilnehmer eine Puppe für mehrere Tage in Obhut, die ein 3 Monate altes Baby simuliert. Dadurch erhalten die Probanten einen realistischen Einblick über das Leben mit einem Baby. Dies sind jedoch nur 2 Beispiele der umfangreichen Projekte, die von der Einrichtung durchgeführt werden.

Die Unterhaltskosten, die diese Einrichtung selbst aufbringen muss, belaufen sich auf rund 10.000,00 € im Jahr. Diese wurde bisher ausschließlich über Spenden erbracht.
In den vergangenen Jahren ist die Spendenakquirierung immer schwieriger geworden, so dass die Einrichtung in ihrer Existenz gefährdet ist.

Da das Kolosseum mit ihrer Tätigkeit eine äußerst wichtige Einrichtung für das Stadtgebiet ist, sollte der Rat der Stadt Schleiden eine dauerhafte finanzielle Unterstützung beschließen, zumal eine projektbezogene Unterstützung durch die Bürgerstiftung keine adäquate Sicherheit bietet.

FDP Fraktion
im Rat der Schleiden


Druckversion Druckversion 
Suche

Bundes-FDP

Stadtrat Schleiden

Unser Bürgermeister

Unser Vertreter im Bundestag

In Memoriam